Bei der ersten digitalen Modenschau von Aalen City aktiv (ACA) zeigten am Donnerstag, 8. April, sechs Betriebe die neusten Frühlingstrends. Ab 19 Uhr konnte sich jeder über die ACA-Facebook-Seite zuschalten und bequem vom Sofa aus die neuste Mode erleben.

Im Kulturbahnhof wurde schon vorab fleißig für die erste digitale ACA-Modenschau aufgebaut. Das CRA-Team aus Bopfingen unter der Leitung von Christian Grimminger hatte allerhand zu tun. Ton, Licht, eine Menge Technik und eine Kulisse wurden extra für das Event aufgebaut. Der große Saal im Kulturbahnhof war innerhalb weniger Stunden in ein Studio verwandelt. „Wir haben uns sehr gefreut,  dass wir unsere Modenschau in diesen tollen Räumlichkeiten machen durften“, erzählt Citymanager Reinhard Skusa.
Kurz vor der Veranstaltung stieg so langsam die Nervosität, nicht nur bei den Organisatoren vom ACA, auch bei den sechs teilnehmenden Betrieben. Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ präsentierten sie gute eineinhalb Stunden live über die ACA-Facebook-Seite die neuste Frühlingsmode. Mit dabei waren Louise Fashion, Malibu Fashion, Muffin World, Organda- Fashion for him and her sowie SchwäPo Shop und T4you. „Es ist toll, dass wir trotz dieser schwierigen Zeit eine solche Modenschau auf die Beine stellen konnten“, freut sich Myriam Henninger vom ACA, auch wenn die Vorbereitungen von allen viel Engagement abverlangten. Durch ständig ändernde Hygieneauflagen und der Tatsache, dass alle Absprachen nur digital erfolgen konnten, war die Vorarbeit sehr aufwendig. Die ganze Arbeit hat sich aber definitiv gelohnt, denn die erste digitale Modenschau war ein voller Erfolg und hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß bereitet. Wer die Modenschau verpasst hat, kann sie hier nochmals anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden