In diesem Sommer verwandelt sich die Aalener Innenstadt wieder in ein Blumenmeer. Am 1. Juli startete die diesjährige Sommeraktion, die vom Innenstadtverein Aalen City aktiv (ACA) und der Stadt Aalen, unter dem Motto „Aalen City blüht abgefahren“, veranstaltet wird. Acht Woche lang können die bunten Blumenplätze in der Innenstadt bewundert werden.

„Aalen City blüht“ hat eine lange Tradition. Schon seit über zwanzig Jahren verwandelt sich die Aalener City jeden zweiten Sommer zu einer wahren Blumenpracht. Zu immer unterschiedlichen Themen gestalten Gärtnerbetriebe aus Aalen und der Umgebung sieben Plätze in der Fußgängerzone. Am Freitag, 1. Juli, startete die Aktion, die über den ganzen Sommer für bunte Plätze in der Innenstadt sorgt. „Vor allem jetzt nach den massiven Corona-Einschränkungen freue ich mich darauf, dass die Innenstadt wieder zu einem pulsierenden Treffpunkt wird und wortwörtlich wieder  aufblüht“, sagt Oberbürgermeister Frederick Brütting. In diesem Jahr steht passend zum Mountainbike-Weltcup, der am 22. und 23. Juli in Aalen stattfindet, das Fahrrad im Mittelpunkt der Platzgestaltung. Weitere Radleraktionen wie beispielsweise das Stadtradeln sorgen für den passenden Rahmen für die Sommeraktion, erläutert der Oberbürgermeister, der selbst begeisterter Radfahrer ist.

An jedem Platz steht ein anderes Thema rund ums Fahrrad im Fokus, wie zum Beispiel verrückte Fahrradskulpturen, historische Fahrräder, bekannte Radrennen und berühmte Radweltmeister.  „Das Fahrradthema ist so vielfältig und es begeistert Jung und Alt, deshalb war für uns schnell klar, dass wir Aalen City blüht in diesem Jahr unter dem Motto „Fahrrad“ veranstalten möchten“, berichtet Citymanager Reinhard Skusa. Auch die Gärtnerbetriebe, die die Platzgestaltung umsetzten, waren von dem Thema schnell begeistert und die Ideen sind gesprudelt. „Was uns besonders freut, ist, dass sich auch die Ortsteile Fachsenfeld und Dewangen an der Aktion beteiligen und bepflanzte Fahrräder gestaltet haben, die im ganzen Welland aufgestellt sind“, sagt die stellvertretende Citymanagerin Myriam Henninger. „Ein ganz besonderer Dank gilt all unseren starken Partnern, auf die wir uns verlassen können“, betont OB Brütting. Ohne deren bewährte Unterstützung sei die Aktion nicht zu stemmen. „Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei den Hauptsponsoren Auto Bierschneider, den Stadtwerken Aalen sowie der VR-Bank Ostalb. Ohne die finanzielle Unterstützung dieser Aalener Betriebe wäre die Aktion nicht durchführbar“, betont Citymanager Reinhard Skusa. Für die Pflege der Plätze sind, wie in den vergangenen Jahren, Gartenbau-Vereine und andere Vereine aus Aalen tätig. „Auch für dieses Engagement möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

 

Das ist nicht selbstverständlich und wir wissen, wie viel Liebe und Zeit die Ehrenamtlichen in diese Arbeit stecken“, führt der ACA Vorsitzende Josef Funk weiter aus. Für die Betriebe in der Innenstadt ist eine solche Aktion unheimlich wichtig. „Die Blumenarrangements sind einzigartig in der Region und locken viele Besucher an, das ist ein starkes Zeichen für Aalen und darauf sind wir auch stolz“, sagt Reinhard Skusa.

Sommeraktion und Mountainbike-Weltcup

Die Verknüpfung zwischen der Sommeraktion „Aalen City blüht“ und dem Mountainbike-Weltcup ist an vielen Plätzen in der Innenstadt spürbar. Auf dem Spritzenhausplatz ist beispielsweise eine Bike-Station aufgebaut. Dort können sich Sportler entspannen, die Trinkflaschen auffüllen sowie kleine Reparaturen am Fahrrad durchführen. Nach der Sommeraktion wird dieses „Bike-Pit“ im Aalener Stadtgebiet, am Rande eines Fahrradweges, aufgestellt und dient dort ebenfalls als Rastplatz für alle Biker und Wanderer.

 Wer aufmerksam durch die Stadt läuft, kann an verschiedenen Orten Stelen mit großen Tafeln bewundern, auf welchen die Weltcup Fahrerinnen und Fahrer abgebildet sind. Außerdem bieten sie über den gesamten Zeitraum der Sommeraktion weitere Informationen zu den Mountainbikern, die auch am Eventwochenende in Aalen dabei sind. Vor dem Rathaus kann sich jeder als Weltmeister fühlen, denn die beiden Profis Marion Fromberger und Simon Gegenheimer sind dort als Selfie-Point aufgebaut.

Radfahren in Aalen

Im Rahmen der Sommeraktion bieten der Innenstadtverein und der Aalener Wochenmarkt zwei geführte Radtouren mit Sonja Kleiner an. Die erste Radtour durch das schöne Rottal startete am Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr vom Bahnhofsvorplatz. Bei der Streckenführung wurde besonders viel Wert auf schöne Naturhighlights gelegt. Nach einem kurzen Halt am Bucher Stausee ging  es in Richtung Hütten bei Rosenberg. Die zweite Radtour zusammen mit dem Aalener Wochenmarkt führt am Sonntag, 7. August an drei Höfen in der Nähe von Ellwangen entlang. Zum Abschluss lädt der Wochenmarkt zu einem gemeinsamen Grillen ein. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 10- €. Eine verbindliche Anmeldung per Mail an info@aalencityaktiv.de ist erforderlich. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 10 Personen.

Rathausvorplatz

Platz der Weltmeister 

Jubelnde Menschen, Siegerpodest und Weltmeister. Die Stadtgärtnerei präsentiert am Rathausvorplatz Weltmeister aus aller Welt und stellt in ihrer Platzgestaltung diese Siegesfreude dar. Auf dem im Platz integrierten Selfie-Spot kann sich jeder auf dem Siegerpodest fotografieren lassen und sich selbst wie ein Weltmeister fühlen.

An der Ritterschule

Platz der außergewöhnlichen Fahrräder

Wenn Fahrrad und Kunst zusammentreffen, entstehen die schönsten Kunstwerke auf zwei Rädern. Auch die Entwicklung des Fahrrads selbst ist ein Ausflug durch die Kunst, ergänzt mit einer gehörigen Portion an Kreativität. Aus diesem Grund gibt es nichts besseres, als die Themen Kunst und Fahrrad zu vereinen.

Die Gärtnerei Goldammer hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, an der ehemaligen Ritterschule am südlichen Stadtgraben Skulpturen aus alten Fahrrädern zu präsentieren und daraus Sitzmöglichkeiten zu gestalten.

Spritzenhausplatz

Platz der (Fahrrad-) Energie

Ein Platz an dem man entspannen und zur Ruhe kommen kann, wurde in diesem Jahr von Landschaftsbau Gläss am Spritzenhausplatz gestaltet. Verschiedene Sitzmöglichkeiten bieten einen lauschigen Rückzugsort.

Beinstraße/Mittelbachstraße

Platz der berühmtesten Radrennen

Das mit Abstand bekannteste und wohl bedeutendste Straßenradrennen der Welt kennt jeder – die Tour de France. In diesem Jahr findet bereits das 109. Rennen statt, bei dem die Fahrer quer durch Frankreich und das nahe Ausland radeln.

Auf dem Platz am Regenbaum, in der Beinstraße, über die Mittelbachstraße bis zum Mercatura findet mitten in der Innenstadt ein kleines „botanisches“ Rennen statt, bei dem die berühmtesten Rennen vorgestellt werden.

Fotos © Franz Müller[www.made-in-aalen.de]

Abgefahrene Preise bei Aalen City blüht gewinnen!

In der vergangenen Woche wurde die Sommeraktion „Aalen City blüht- abgefahren“ eröffnet. Die Aktion, die vom Innenstadtverein „Aalen City aktiv“ (ACA) und der Stadt Aalen veranstaltet wird, präsentiert bis zum 4. September 2022 sieben blühende Plätze, die über die gesamte Innenstadt verteilt sind.

Aalen City blüht gehört zu den beliebtesten Aktionen in Aalen. Bunte Blumen und immer unterschiedliche Themen locken die Besucher aus der ganzen Region ins schöne Städtle. Seit 1998 gehört die Aktion alle zwei Jahre fest in den Veranstaltungskalender der Stadt und begeistert Jung und Alt. Ohne die Unterstützung von Hauptsponsoren wäre diese Aktion jedoch nicht möglich. „Es freut uns jedes Mal sehr, wenn wir regionale Firmen als Sponsoren gewinnen können. Wir sind stolz, dass diese Unternehmen uns ihr Vertrauen schenken und wir gemeinsam eine tolle Aktion für unsere Stadt auf die Beine stellen können“, sagt Citymanager Reinhard Skusa. In diesem Jahr konnte zum ersten Mal das Autohaus Bierschneider als Hauptsponsor gewonnen werden. „Das Motto „abgefahren“ passt sehr gut auf unsere Modellpalette. Zudem haben wir speziell für diese Aktion, eine große Anzahl an VW Polo, T-Cross und Taigo zu abgefahrenen Vorzugskonditionen bestellt, die bei unserem Verkaufsteam gerne angefragt werden können“, sagt Herr Stephan Ackermann Verkaufsleiter VW/VWN und Großkunden bei Auto Bierschneider Aalen.

Der Innenstadtverein und das Autohaus veranstalten über den gesamten Zeitraum der Sommeraktion ein Gewinnspiel, bei dem ein Wochenende mit einem T-Roc Cabrio sowie City Star Gutscheine im Gesamtwert von 300 € gewonnen werden können. Auto Bierschneider stellt hierzu einen passend zur Aktion beklebten ID4 an verschiedenen Stellen in der Fußgängerzone aus. Wer das Auto sieht, kann ein Foto machen, es in der eigenen Instagram-Story hochladen und die Accounts von Auto Bierschneider Aalen (@auto_bierschneider_aalen) sowie dem ACA (@aalencityaktiv) verlinken. Unter allen Teilnehmern werden am 5. September die Gewinne verlost. Das Auto ist sowohl bei Veranstaltungen zu finden, wie auch an einigen der blühenden Plätze. Somit lohnt sich der Besuch der Innenstadt zu jeder Zeit. „Mit dem ID4 präsentieren wir den ersten vollelektrischen SUV von Volkswagen, der großen Fahrspaß mit nachhaltigen Fahrerlebnis verbindet“, berichtet Stephan Ackermann. Wer das Auto näher kennenlernen möchte, kann jederzeit eine Probefahrt im Autohaus vereinbaren.   

Teilnahmebedingungen: 
Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr erreicht und einen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Unter allen Teilnehmern, welche bis 04.09.2022, 23:59 Uhr, die Teilnahmebedingungen erfüllt haben werden am 05.09.2022 die Gewinner per Zufallsprinzip ermittelt und persönlich angeschrieben. Für die Teilnahme am Gewinnspiel und den Versand der Gewinnspielpreise erheben wir personenbezogene Daten (Name, Vorname, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse & Geburtsdatum zur Altersüberprüfung). Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels gespeichert, verwendet und 14 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.